Umkehrosmose: Schutz und Pflege für die Membran

Umkehrosmosemembrane

Die Umkehrosmose ist inzwischen in vielen Bereichen der Wasseraufbereitung das Mittel der ersten Wahl. Egal ob Reinstwassererzeugung, Speise- oder Spülwasseraufbereitung – die Anforderungen sind hoch. Um diese oft an kritischen Punkten eingesetzte Technologie optimal zu schützen und zu betreiben ist nicht zuletzt die Auswahl geeigneter Behandlungschemikalien entscheidend.

Ziel ist es mit minimalem Chemikalieneinsatz maximale Ausbeuten und lange Reinigungszyklen zu erreichen. Hierbei sind unterschiedliche Rohwasserqualitäten und Membraneigenschaften zu beachten.